«Wenn ich gewinne, gibt’s Gin!»

Taro Daniel hat ein ruhigeres Wochenende verbracht als gedacht. Weil im Hauptfeld ein Platz frei wurde, rutschte der Japaner direkt ins Turnier und musste deshalb keine Qualifikationsspiele bestreiten. So hatte der 26-Jährige Zeit, sich im Hotel Park Gstaad einen erfrischenden Drink zu mixen und feinen Schweizer Käse zu probieren.

«Jetzt fehlt nur noch der Gin», meinte ein aufgestellter Taro Daniel, nachdem er seinen frisch gemixten Drink probiert hat. Diesen gebe es dann aber nur, wenn er das Turnier gewinne. Soweit denkt die Nummer 112 der Welt aber natürlich noch nicht. «Ziel ist es, am J. Safra Sarasin Swiss Open Gstaad 2019 die erste Runde zu überstehen.»

Der in Amerika lebende Japaner genoss aber erst einmal den Sonntagnachmittag gemütlich an der Bar des Park Gstaad. Weil er direkt ins Hauptfeld rutschte, musste der 191cm grosse Spieler am Wochenende keine Qualifikationsspiele bestreiten. So hatte er Zeit, im Garten seines Hotels einen Drink zu mixen und frischen Schweizer Käse zu probieren.

Im Video erzählt der 26-Jährige, was das Rezept des neuen Drinks ist und wo auf der ATP Tour es das feinste Essen gibt. Zudem musste er sich in verschiedenen Rubriken zwischen der Schweiz und seinem Heimatland Japan entscheiden (Video auf Instagram).

Vorheriger Beitrag
«Today on Court 2» – mit Henri Laaksonen
Nächster Beitrag
«Today on Court 2» – avec Pablo Andujar
Menü